Pressespiegel

Kampagne zu mehr Inklusion

„Inklusion in Bayern – Wir arbeiten miteinander“ – so heißt die Kampagne des Bayerischen Sozialministeriums, die am 15. März 2017 offiziell an den Start gegangen ist. Ihr Ziel: Arbeitgebern, Personalverantwortlichen und Menschen mit Behinderung Wege aufzuzeigen für mehr Miteinander auf dem ersten Arbeitsmarkt. Dazu liefert die Kampagne Fakten, stellt positive Beispiele vor und vor allem: sie informiert Arbeitgeber über Beratungsangebote und Fördermittel der verschiedenen staatlichen Stellen. Lesen Sie weiter unter www.arbeit-inklusiv.bayern.de  …

Wie könnte man eine Kampagne zu mehr Inklusion in der Arbeitswelt besser starten als mit dem Film ‚Mein Blind Date mit dem Leben‘? Nach einer kurzen Begrüßung von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller fieberten 350 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden mit dem Hauptdarsteller mit, verfolgten seinen Weg als sehbehinderten jungen Mann, der trotz seiner Behinderung seinen großen beruflichen erfüllt. Saliya Kahawatte begeisterte in der anschließenden Podiumsdiskussion alle Anwesenden mit seiner Energie, seinem Elan, seinem Durchsetzungswillen. Er schilderte allen Beteiligten noch einmal ausführlich die Hintergründe des Films und seine Sicht auf das Thema ´berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderung´. Bayerns Sozialministerin Emilia Müller zeigte sich tief beeindruckt und fasste die Veranstaltung wie folgt zusammen: „Inklusion geht uns alle an und sollte selbstverständlich werden!“ Mehr dazu unter http://arbeit-inklusiv.bayern.de/zeichen-setzen/kampagnenstart/index.php …“

Quelle: Bayerisches Sozialministerium / Göttert